Der Elo® als Diabetikerwarnhund

Assistenzhund für Kinder Elo

Bestandene Prüfung zum Diabetikerwarnhund

 

Ende letzten Jahres hat die Elo®-Hündin Racine-Mira von Werths Echte in ihrer Familie die Prüfung als Assistenzhund zur Diabetikerwarnhündin bestanden.

 

 

Die beiden Töchter der Familie, Tabata, 11 Jahre und Madita, 9 Jahre, hatten schon seit dem ersten Besuch bei uns eine besondere Beziehung zu der Hündin. Eigentlich hatte sich die Familie für einen rauen Rüden angemeldet – die Töchter haben aber schnell entschieden, dass es die kleine glatthaarige Racine werden sollte. Immer wieder zog es sie bei ihrem Besuch zu der Hündin und auch der Welpe suchte immer wieder ihre Nähe. Racine war zu diesem Zeitpunkt noch nicht reserviert, so war es problemlos möglich zu switchen. 

Servicehund für Kinder Therapie, Schule, Assistenz, Diabetikerwarnhund

Im Mai 2014 zog Racine dann als Mira im Alter von 10 Wochen bei der Familie ein und sollte eigentlich "nur" ein Familienhund sein, der mit Freude und Entspanntheit bei allen Unternehmungen der Familie dabei ist.

 

Im Juli 2015 dann die Diagnose: Bei Madita wurde Diabetes Typ 1 festgestellt: Eine Autoimmunkrankheit, die die Betazellen der Langerhans-Inseln in der Bauchspeicheldrüse zerstören. Dies führt zu absolutem Insulin-Mangel, heißt, Madita muss nun ein Leben lang Insulin spritzen.

 

 

Recht schnell kamen die Eltern auf den Gedanken, Miras Bindung zu den Kindern sinnvoll einzusetzen und informierten sich über die Ausbildung als Assistenzhund. Nach vielen Stunden Arbeit in Theorie und Praxis ist es nun geschafft - Mira ist seit Ende letzen Jahres ausgebildete Diabetikerwarnhündin.

Natürlich muss auch weiterhin viel geübt werden, dafür werden u.a. T-Shirts benutzt, die Madita bei Unterzucker getragen hatte. Anhand dieses Geruches kann Mira nun anzeigen, wenn Madita in den Unterzucker fallen sollte. Das Licht anmachen und das Messgerät bringen, macht Mira schon hervorragend, schreibt mir die Mutter. Die fundierte Ausbildung ist nicht ganz billig und wird leider nicht von der Krankenkasse bezahlt.

 

Aber, es gibt mit bestandener Prüfung auch einige Vorteile:

Assistenzhunde dürfen laut §17, Erstes Buch Sozialgesetzbuch – SGB I mit in Arztpraxen und (Reha-) Kliniken genommen werden. Sie können laut Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, in jegliche Geschäfte mitgeführt werden, haben laut Stellen für Behinderten-Seelsorge freien Zutritt in allen evangelischen und katholischen Kirchen. 

 

 

Die Befreiung von der Hundesteuer ist gemeindeabhängig,  sie fliegen bei einigen Fluggesellschaften in der Kabine kostenlos mit und haben in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Deutschland, Österreich und der Schweiz generell Zutritt, ausdrücklich auch im Speisewagen und haben keine Maulkorbpflicht (zum halben Erwachsenen-Fahrpreis) . Ist die „Notwendigkeit ständiger Begleitung“ mit dem Merkzeichen „B“ ebenfalls nachgewiesen, so fährt auch eine Begleitperson oder ein Hund im Nah- wie im innerdeutschen Bahnfernverkehr kostenfrei mit nach § 145  bei unentgeltlicher Beförderung.  

Ein Hund fürs Leben

Madita kann nun auch rein theoretisch Mira mit in die Schule nehmen (oder auch darf so ein Hund mit ins Büro (nach Erlaubnis der Schulleitung/Arbeitgeber und Erstellung eines entsprechenden Hygieneplans). Doch das Allerwichtigste ist, die Eltern können sich im Laufe der Zeit immer mehr auf Mira verlassen, dass sie die Unterzuckerung rechtzeitig erkennt, noch bevor Madita in eine lebensbedrohliche Situation kommt.

 

 

Warnhund für Kinder Diabetes Elo

Wir wünschen der Familie alles Gute und sind sicher, dass sie alle zusammen mit der Krankheit gut umgehen lernen und Madita das alles bald als „einfach zum Leben dazugehörend“ empfindet.

 

Wir werden natürlich Kontakt halten und auch gerne weiter berichten.

 

 

 

Simone Wagner,  Elo®-Zuchtstätte von Werths Echte, 91522 Ansbach

Servicehund, Assistenzhund, Diabetikerwarnhund, Schulhund, Therapiehund
Servicehund, Assistenzhund, Diabetikerwarnhund, Schulhund, Therapiehund

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabrina (Donnerstag, 23 Juni 2016)

    Wunderbar! Auch wir stehen kurz davor uns fuer einen PTBS Hund anzumelden. Leider uebernimmt ihr die Krankenkasse noch keinerlei kosten, oder weiss jemand etwas gegenteiliges? Die Ausbildung ist leider extrem teuer, aber wir sparen mittlerweile seit Jahren und bald wird es soweit sein. Wir freuen uns schon riesig und es hilft immer wieder solche Erfolgsgeschichten zu lesen. Vielen Dank!

  • #2

    Simone Wagner (Freitag, 24 Juni 2016 00:30)

    Hallo Sabrina,

    ja, also das geht auf jeden Fall gut mit Hunden, die dafür ein Gespür haben. Wenn ihr zusammen mit dem Züchter einen Welpen auswählt, der immer wieder zu dem Kind hin geht, habt ihr schon die halbe Miete. Leider übernimmt das noch keine Krankenkasse, soviel ich weiß. Kürzlich gab es aber eine Spendenaktion für Besitzer eines Elo-Welpen, die sich eine Ausbildung nicht leisten können - habe das aber nur mit einem Auge mitbekommen. Glaube, da kann demnächst mit der Ausbildung angefangen werden. Hoffe, bei Euch klappt das auch demnächst. Ist schon eine riesen Erleichterung, wenn man weiß, dass der Hund in der Nacht oder in Abwesenheit der Eltern zuverlässig anzeigen kann.

    Habt ihr euren Hund schon?

    Viele Grüße
    Simone Wagner
    www.familienhund-welpe-elo.de
    www.hundeerziehung-familienhund-welpe.de

  • #3

    Sabrina (Sonntag, 06 November 2016 14:50)

    Hallo Sie haben wirklich eine sehr gute Zucht mit wunderschönen gesunden Tieren. Ich hatte bisher noch nicht von der Rasse Elo gehört und wusste auch nicht, dass sie als Diabetikerwarnhund eingesetzt werden können. Finde ich gut, dass es auch andere Rassen außer Golden Retriever gibt, die sich als Therapiehunde eignen. Sind Elos auch für Allergiker geeignet?

  • #4

    Simone Wagner (Dienstag, 08 November 2016 10:06)

    Hallo,

    ja, es gibt mehrere Hunderassen, die dafür geeignet sind. Da der Elo eine Wesenszucht ist und u.a. darauf geachtet wird, dass seine Verhaltensmerkmale auf ein enges Miteinander mit dem Menschen selektiert wird, ist der Elo in der Regel gut für solche "Arbeiten" geeignet.

    Die Allergie-Frage kann ich so nur mit einem "jein" beantworten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass viele Allergiker nicht, bzw. kaum auf Elos reagieren. Am besten testet man das so: Sie lassen sich von einem Elo-Züchter, der mehrere erwachsene Tiere zuhause hat, etwas Haare für eine "Schnüffeltüte" geben. Über mehrere Tage wird dann einige Male am Tag eben "geschnüffelt".

Welpe Familienhund Erziehung
Hund für Service, Assistenz, Therapie, Diabetikerhund
Servicehund, Assistenzhund, Diabetikerwarnhund, Schulhund, Therapiehund

Zum Bericht: 

Der Elo®

 als Diabetikerwarnhund

Kind, Diabetes, Warnhund Elo
getreidefreies Hundefutter
Getreidefreies Hundefutter mit viel Fleisch
Familienhund Elo Erziehung Welpe

Hunderasse für Anfänger
WÜHLTISCHWELPEN NEIN DANKE!!!!

Raum 91522 Ansbach

Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nahe Ansbach ab September 2015 abzugeben