G²-Wurf vom 20.04.2022

Eltern und Welpen zusammen




Vater: Vebeto von der kleinen Oase

Groß-Elo Rauhaar, 60 cm

Mutter: Quamila von der kleinen Oase

Groß-Elo Glatthaar, 58 cm

Quamie rundet sich zusehends.

Dann war es soweit. Der Vater wünscht viel Glück und gab zu verstehen, dass er nicht mit in den Kreißsaal möchte. 

Bereits die Nacht vor der Geburt war sehr unruhig. Ständige Hechelei, Unruhe und Auf und Abgelaufe machten die Nacht etwas laut.


Die letzten Utensilien fanden im Zimmer ihren Platz: Waage, Desinfektionsmittel, Schere, Zwirn, Wärmflasche, Welpenkorb, Wasser, viele Tücher, Handy, Laptop für Arbeiten bis zur Geburt und der gute alte Johnnie Walker.


Ja, alles alte Schule. Und der Johnnie Walker hat schon Welpenleben gerettet. Habe ihn schon lange nicht mehr gebraucht, er ist aber immer dabei quasi als Glücksbringer - die Flasche bereits 23 Jahre alt.


Wie immer hat Quamie vorher noch gefressen - tut ein Hund angeblich nicht mehr vor der Geburt.

Wie immer musste sie noch x-Male in den Garten zum pieseln, kackern und gleich zurück um zu gucken, ob die Wurfkiste und ich noch da sind.


Die ersten Eröffnungswehen setzten ein. Und um 14. 39 Uhr kam der erste Welpe. 

Fruchtblase war schon auf, Quamie hat abgenabelt, fing an ihn trockenzulegen und kümmerte sich um die Nachgeburt. 

Boah, was für ein Gewicht, dachte ich, als ich ihn in die Waage legte. 

Sechs Welpen kamen im durchschnittlichen Zeitraum von je 35 Minuten zur Welt. 


Der Wurf mit den höchsten Geburtsgewichten, die wir je hatten. 

Jessas, mir war schnell klar, dass es nicht ganz so viele Kinder werden, wie nach Bauchumfang gedacht. Um 18.30 Uhr kam die Nummer sechs. 





Schöne Farben sind dabei und auch wieder zwei, die ihre Farbe vergessen haben. Gut, eine hat am Kopf noch was abbekommen. Das sind die Hunde, die Kinder magisch anziehen. 


Nach den sechs Welpen hat Quamie erst einmal geschlafen, die Babys haben dabei an der Milchbar getrunken. 


Ich dachte ja, es wird eine ungerade Zahl, da die eine Seite etwas dicker war. Es waren aber keine Anzeichen für mehr Welpen da, leichte Kontraktionen konnte ich sehen, aber die Gebärmutter fängt bereits an, sich zurückzubilden. 


Jo - und was soll ich sagen? Um 0.20 Uhr wurden die Wehen wieder stärker und 10 Minuten später kam noch ein quicklebendiger Bub, der die Restfarbe mitgebracht hat, die von den Hellen vergessen wurde. Abgeben wollte er allerdings nichts davon. 


So sind wir sehr, sehr glücklich über die Brummerchens - es sind übrigens drei Buben und vier Mädels. 

Wie immer freuen wir uns auf die nächsten Wochen mit den Wauzis und den dazugehörigen Familien. 




Die erste Woche 

Die zweite Woche 

So langsam werden die Brummerchen agiler. Die Phase "nur Milch trinken und im Schlaf wachsen" ist bald vorbei. Sie versuchen schon, sich hochzustemmen.


Bald sind die Äuglein auf und die Ohren lassen hören zu. 

Die dritte Lebenswoche 

Die Äuglein sind auf, auch das Hören funktioniert. Sie laufen wackelig in der Wurfkiste umher, außerhalb ist es noch schwierig. 


Die erste Entwurmung haben sie auch hinter sich. Die Hundemutter trägt in sich Wurmlarven, die sich erst mit der Muttermilch entwickeln. Diese Larven erreicht man nicht, wenn die Mutter vorher entwurmt wird.


Ich habe bereits eine Vermutung, dass zwei Welpen glatthaarig werden, die anderen vermutlich rauhaarig.

Bin gespannt, ob ich richtig liege. 

Die vierte Lebenswoche 

Wir nehmen unsere Umwelt war, laufen sieht schon fast gut aus und ein Staubsauger ist laut. 

Jetzt sehen sie Hunden schon ähnlich... Leben kommt in die Bude. 

Das erste Mal an der frischen Luft 

Die fünfte Lebenswoche


Jetzt beginnt die Sozialisierungsphase.

In den nächsten Wochen werden sie viel lernen, ausprobieren, Frustration und eigene Erfolge erleben und ihre neuen Familien kennenlernen. 


Ich freue mich jedesmal auf diese Zeit, es ist so schön, diese fröhliche Neugier der Welpen auf das Leben und der neuen Familien auf dem Weg zum Familienhund zu begleiten. 

Die sechste Lebenswoche 

Jetzt geht alles wahnsinnig schnell. Sie entdecken sich und ihre Umwelt. Neugierig probieren sie sich ständig aus. Es wird spielerisch die Hundesprache geübt. Das Gehege haben sie schon eingenommen, bald turnen sie auf den Spielgeräten herum.

Nach und nach kommen noch neue Eindrücke dazu.

Trotzdem ist es wieder ein äußerst ruhiger Wurf... in sich und mit sich zufrieden. Veto vererbt sein tolles Wesen. 


Wir sind immer aktuell auf Facebook,

bitte entsprechenden Link klicken:

Aktuelles rund um unsere Tiere

Simone Werth-Wagner

Aktuelles rund um den Hund

Familienhund Elo® -Welpen von Werths Echte

Zum Bericht: 

Der Elo®

 als Diabetiker-Warnhund

Kind, Diabetes, Warnhund Elo
Elo in Not

Zum Artikel

Welche Rasse als Schulhund
Therapie Jugendliche
getreidefreies Hundefutter
Getreidefreies Hundefutter mit viel Fleisch
Familienhund Elo Erziehung Welpe

   


Hunderasse für Anfänger
WÜHLTISCHWELPEN NEIN DANKE!!!!

Wir möchten einen Welpen kaufen - Wege zum Familienhund