F²-Wurf 07.06.2021

Eltern und Welpen zusammen

 

Vater: Vebeto von der kleinen Oase 

Groß-Elo Rauhaar, 60 cm

Mutter: Yaponi von Werths Echte

Groß-Elo Glatthaar, 48 cm

Die Bikini-Figur ist dahin.

Nach fast zwei Tagen Rumgehechel, an denen Yaponi mich nicht mehr aus den Augen ließ, ging es endlich am 07.06.2021  los. Der erste Welpe kam um 09.27 Uhr - fast die gleiche Uhrzeit, wie bei Pookie. Gut, Pookie ist ja die Oma von Yaponi, manchmal merkt man es halt doch ;-).

 

Ein Mädchen wurde geboren. Yaponi machte es gut, abnabeln, Fruchthülle aufbeißen, Nachgeburt fressen, trockenlecken. Da kam sie aber nicht wirklich weit, die nächste Wehe kündigte sich an. Die ersten acht Welpen kamen von 09.27 Uhr bis 12.23 Uhr auf die Welt. Teilweise ging das so schnell, dass ich zwischendurch die Kleinen in einen Korb mit Wärmflasche gelegt habe. 

 

Von 14 Uhr bis 15.15 Uhr kamen nochmal drei Welpen. Allesamt sind sie etwas kleiner und leichter, als die von Pookie. Jedoch haben alle 11 sehr schnell selbstständig getrunken. 

Sooo putzelig sind sie alle. Und auf soviel Freude kommt jetzt aber leider doch noch etwas trauriges :-(. 

Nachdem sich Yaponi auf die Seite gelegt  und geschlafen hat, alle Kleinen getrunken hatten und vor Yaponi friedlich in der Wurfkiste lagen, habe ich abends den Wurfraum verlassen, um die anderen Hunde zu füttern. Habe die E²-chens gewogen, und bin dann zurück zu Yaponi.

 

Alle Kleinen lagen an ihren Zitzen. Wie immer tippe ich beim Durchzählen jeden einzelnen mit dem Finger kurz an um zu sehen, dass er sich bewegt. Einer bewegte sich nicht. Ich habe ihn angefasst, sein Kopf war unter Yaponis Gesäuge. Es war die erstgeborene, Fee. Leblos. Noch weich. Und warm. Yaponi war ganz erschrocken, schnufferte sie ab, wollte sie abschlecken. 

 

Ich habe alles versucht, was man tun kann... nach zwanzig Minuten musste ich leider aufgeben. Es tut mir so leid, kleine Fee, dass ich ausgerechnet da nicht rechtzeitig zur Stelle war. Das ist für einen Züchter immer ganz, ganz schlimm. Nicht, weil man jetzt das Geld für einen Welpen verliert - nein, ganz und gar nicht.

Ich wollte als Züchter dieses Leben, um lieben Menschenfamilien mit diesen kleinen Geschöpfen eine große Freude zu machen. Und ich habe es nicht geschafft, dieses Leben zu bewahren. Fee, du bist jetzt bei den Engeln. 

Aber, willkommen im Leben, ihr zehn übrigen kleinen Juni-Käfer :-). Es sind 5 Jungs und 5 Mädels. Jetzt warten wir mal ab, wer so alles rauhaarig und wer glatthaarig werden will. 

Die erste Lebenswoche

Die zweite Lebenswoche 

Trinken und im Schlaf wachsen. Klingt wenig, ist aber für die Kleinen ganz viel . Yaponi kümmert sich super um ihre Welpen, bin sehr froh, dass es so klappt. 

Auch hier sieht man gut anhand des Wäschekorbes, wie schnell die Kleinen wachsen. 

Die dritte Lebenswoche 

Die Kleinen wachsen wie verrückt. Schaut mal, wie klein der Wäschekorb schon geworden ist.

Yaponi ist wieder eine sehr fürsorgliche Mutter, da sie ja eigentlich unsere Quatsch Nudel ist. 

Wir sind immer aktuell auf Facebook,

bitte entsprechenden Link klicken:

Aktuelles rund um unsere Tiere

Simone Werth-Wagner

Aktuelles rund um den Hund

Familienhund Elo® -Welpen von Werths Echte

Zum Bericht: 

Der Elo®

 als Diabetiker-Warnhund

Kind, Diabetes, Warnhund Elo
Elo in Not

Zum Artikel

Welche Rasse als Schulhund
Therapie Jugendliche
getreidefreies Hundefutter
Getreidefreies Hundefutter mit viel Fleisch
Familienhund Elo Erziehung Welpe

   


Hunderasse für Anfänger
WÜHLTISCHWELPEN NEIN DANKE!!!!

Wir möchten einen Welpen kaufen - Wege zum Familienhund