H²-Wurf vom 11.07.2022

 

Eltern und Welpen zusammen

 

 

Vater: Vebeto von der kleinen Oase

Groß-Elo Rauhaar, 60 cm

Mutter: Yaponi von Werths Echte

Groß-Elo Glatthaar, 48 cm

Alles ist dieses Mal gut gegangen... jedenfalls bis jetzt. Das ist immer wieder ein kleines Wunder. 

Eigentlich sagte ich zu Yaponi, dass eine Entbindung ab Dienstag sehr schön wäre. Ich wollte nämlich am Montag Abend noch zum Rehbraten essen gehen.

 

Da hatten wir wohl ein leichtes Kommunikationsproblem: Am Sonntag fing Yaponi an zu zittern, die Eröffnungsphase begann. Sie musste viel raus, viel pieseln, viel kackern. Und wollte entweder neben Annikas erstem Auto, in der Hecke oder wenigstens neben dem Komposthaufen die Geburtsstätte einrichten.

 

Yaponi kam aber dann doch wieder ins Haus, schließlich hatte sie ja Hunger und fraß alles auf. Also noch Zeit, denn angeblich fressen Hunde vorher nix mehr. 


Das Hecheln wurde abends stärker, sie schlief dann jedoch neben mir in der Wurfbox ein. 

Ja, und dann ging es um 04.39 Uhr doch schon los. Der erste Welpe kam nach ein paar Wehen. Kaum 5 Minuten später war bereits der zweite Wurm da. Apropo Wurm: Ich war etwas erschrocken, da sie so klein wirkten... jedoch kurz auf die Waage, und ich war beruhigt bei 330 Gramm.


Ist ja die letzte Geburt von den beiden "großen Groß-Elos" noch nicht lange her. Und die hatten fast das doppelte an Gewicht! Daher war ich wohl auf mehr Masse eingestellt.


Während der Geburt male ich die Welpen aus. Das beruhigt mich immer irgendwie. Die Geburtszeit steht immer dabei. Wir müssen die Reihenfolge für die Meldung an die Zuchtleitung - zuerst die Rüden, dann die Hündinnen alphabetisch sortiert - angegeben. 

Bei drei Welpen hat Yaponi etwas geschrien - ich konnte leider nicht sehen, ob das Welpen waren, die in Steißlage gekommen sind.

Ansonsten hat Yaponi die Geburt instinktsicher alleine gemeistert. Die Kleinen waren ganz schön agil, die Zitzen mit der guten Milch wurden schnell gefunden. Die Geburt hat 4 Stunden und 20 Minuten gedauert.


Wir freuen uns über drei Buben und fünf Mädels. 

Dann wünschen wir uns jetzt mit den neuen Familien zusammen, dass die Aufzucht reibungslos klappt. Jetzt kommt die nächste Geduldsprobe, bis die Felltypen feststehen. Danach geht dann die Besuchszeit los. 


Auch kann ich bis dahin die Zwerge gut beobachten und schon ein paar Eigenschaften erkennen.


Und am Abend konnte ich doch noch zum Reh 🙂. 


Hier geht es zu den Einzelseiten der Welpen 


Die erste Lebenswoche


Die Farben der Welpen täuschen wieder.

Bei einem Welpen könnte es bei nem schwarzen Fleck bleiben, die anderen haben, wie im F²- und G²-Wurf auch, ein ganz dunkles Braun. Ich bin sehr gespannt. 

Die 8er-Bande ist ganz schön gewachsen. Allen geht es prima, sie sind zufrieden und trinken, und wachsen und schlafen. Und trinken, und wachsen und schlafen😅. Yaponi ist eine vorbildliche Mama, ist immer bei den Welpen und kümmert sich prima 🥰

Die zweite Lebenswoche


 Yaponi ist wieder eine sehr fürsorgliche Mama. Die Kleinen hört man kaum. 

Die Gewichte passen auch. 

Auf den Einzelseiten der Welpen kann man teilweise sehen, dass die Bewegungen schon mehr werden. 

Wir haben Tag 12.Wieder ein Stück gewachsen. Brav sind sie (noch 🧐)? Bald gehen die Augen und Ohren auf. 

Die dritte Lebenswoche


Der erste Blick eines Welpen ist immer wieder sehr berührend.

Alle hatten diesmal am gleichen Tag den Durchblick 🙂. Die Entwurmung hat geschmeckt und 

der Wäschekorb schrumpft zusehendst. 

Die vierte Lebenswoche


Es kommt Leben in die Bude. Die Geschwister fangen an, miteinander zu spielen. Da wird gezogen, gezerrt, geschüttelt.

Die Wurfkiste wird verlassen und das erste Futter schmeckt gut.

Jetzt wird jeder neue Tag zum Abenteuer. 

Die fünfte Lebenswoche 

Meine Lieblingswoche mit den Welpen.

Die Lernfähigkeit ist einfach enorm.

 Nach jedem schlafen können sie mehr. 

Sie agieren viel miteinander, catchen, üben todschütteln, knurren und rennen mit den Geschwistern. 

Der schattige Erstauslauf wird gut angenommen, morgen gegen frühen Abend ist der Umzug ins Welpenzimmer mit dem angrenzenden großen Freigehege geplant. 


Ich habe bei dem Einzelfotos nun den Felltyp angegeben. 


So, etwas verspätet noch ein paar Fotos der 5. Lebenswoche. Freitag und Samstag waren die ersten Welpenfamilien da, und eine Familie mit einem E-chen von uns war auf der Durchreise. Sonntag waren Mutter, Schwester und Schwager da.


Der Umzug ins Welpenzimmer hat wunderbar geklappt, die Welpen haben den Raum sofort angenommen und die ersten Schritte im großen Freigehege gemacht. 


Halbbruder des H²-Wurfes,  Cobain von Werths Echte, bekommt noch ein Schwesterlein hinzu, sie teilen sich ihre Arbeit in der www.praxis-motte.de und im Seniorenheim. Wer das genau werden wird, wissen wir noch nicht.

Im Moment findet Cobain das noch nicht so dolle - wie er im letzten Bild zeigt 😂. Voll erwischt, würde ich sagen. Ja, er wusste, dass es außer am Busch verboten ist 😬. 

Die sechste Lebenswoche 


Wir sind immer aktuell auf Facebook,

bitte entsprechenden Link klicken:

Aktuelles rund um unsere Tiere

Simone Werth-Wagner

Aktuelles rund um den Hund

Familienhund Elo® -Welpen von Werths Echte

Zum Bericht: 

Der Elo®

 als Diabetiker-Warnhund

Kind, Diabetes, Warnhund Elo
Elo in Not

Zum Artikel

Welche Rasse als Schulhund
Therapie Jugendliche
getreidefreies Hundefutter
Getreidefreies Hundefutter mit viel Fleisch
Familienhund Elo Erziehung Welpe

   


Hunderasse für Anfänger
WÜHLTISCHWELPEN NEIN DANKE!!!!

Wir möchten einen Welpen kaufen - Wege zum Familienhund